Einbruchschutz für Fenster 1


Einbruchschutz für ein sicheres Zuhause

Statistiken zufolge steigt die Anzahl der Einbrüche in Deutschland von Jahr zu Jahr an. Dabei gibt es leichte Abweichungen was die Anzahl der Einbrüche in unterschiedlichen Bundesländern angeht. Die Einbruchstellen in Ein-und Mehrfamilienhäusern sind dabei überwiegend Fenster und Fenstertüren (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. GDV, 2015). Um sich Zugang zu den Wohnräumen zu verschaffen, wurden Fenster oft aufgehebelt oder Glasscheiben eingeschlagen. Professionelle Einbrecher brauchen heutzutage nur 15 Sekunden um ein normales Fenster ohne viel Lärm und Kraft aufzuhebeln. Dabei gibt es schon längst gute und wirklich bezahlbare Techniken um Fenster und Terrassentüren einbruchsicher zu machen. Im Folgenden konzentrieren wir uns auf die Sicherheitsmaßnahmen bei Fenstern und Terrassentüren und geben weitere Tipps für ein sicheres Zuhause.

 

Pilzkopfverriegelung

Zu den wohl mittlerweile gängigsten Maßnahmen als Einbruchschutz gehören sogenannte Pilzkopfverriegelungen.

Schließteil mit Pilzkopf am Fenster

Durch das Schließteil (1) im Pilzkopf (2) entsteht ein starker Verchluss, der das Fenster fest in den Rahmen presst. Dadurch wird es es fast unmöglich für den Einbrecher, den Fensterflügel auszuhebeln.

 

 

Abschließbare Fenstergriffe mit Aufbohrschutz

Abgeschlossene Fenstergriffe verhindern, dass der Einbrecher nach Einschlagen der Scheibe den Fenstergriff betätigt, um das komplette Fenster zu öffnen. Des Weiteren kann das Aufbohren des Fensterschlosses durch einen Bohrschutz verhindert werden. Dabei blockiert speziell gehärtetes Material, dass der Bohrer das Schloss durchbohren kann.

Verbundsicherheitsglas (VSG)

Bei einem Verbundsicherheitsglas handelt es sich um zwei Glasscheiben, die mit einer verstärkten und zähen Folie überzogen sind. Die Folie trägt zu einer dickeren Barriere bei und sorgt dafür, dass bei einem Glasbruch, Glassplitter an der Folie haften bleiben und der Einbruchversuch dadurchdeutlich erschwert wird. Zudem kann der entstehende Lärm den Täter abschrecken und in die Flucht schlagen. Auch der Einbruchversuch mit einem Glasschneider wird durch eine VSG Verglasung erschwert.

Sie sehen, es gibt verschiedene Maßnahmen um den Einbruchschutz Ihrer Fenster und Fenstertüren zu erhöhen. Vor allem Pilzkopfverriegelungen stellen hier eine günstige Variante dar. Pilzkopfverriegelungen können Sie auch noch nachträglich an Ihre Fenster anbringen. Auch MDR-Riegel können nachträglich an Ihre Fenster angebracht werden. MDR-Riegel bieten, wie auch normale Pilzkopfverriegelungen, Schutz gegen das Aufhebeln von Fenstern durch einen Einbrecher.

Da die Anzahl der Einbrüche jährlich steigt, liegt uns Ihre Sicherheit besonders am Herzen. Wenn Sie in Zukunft einen Fensteraustausch planen, empfehlen wir Ihnen eine VSG Verglasung in Erwägung zu ziehen, um ein besonders sicheres Zuhause genießen zu können. Falls Sie sich für tiefgründige und technische Informationen zum Thema interessieren, besuchen Sie jetzt unsere Seite zum Thema Einbruchschutz oder sprechen Sie uns an. Sichern Sie sich und Ihre Familie ab und geben Sie Einbrechern keine Chance.

Alles Gute wünscht
Ihr Team von Fenster24.de


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Einbruchschutz für Fenster

  • Simon

    Sehr intressanter Artikel, ich finde das viele den Punkt Fenstergriffe viel zu oft außer acht lassen. Viele denken nämlich an sichere Fenster nur an Fenster mit Pilzkopfverriegelung , was natürlich nicht ganz richtig ist. Mit VSG Glas und abschließbaren Fenstergriffen ist erst richtig geschützt.

    Ich würde gerne mal sehen wie jemand versucht so ein Fenster zu öffnen …